Anti-Cellulite

Training für ein schöneres Hautbild.

Mögliche Gründe


ANTI-Cellulite

Nicht selten sind sogar sportliche und schlanke Frauen von Cellulite betroffen. Mögliche Ursachen, die neben den genetischen Faktoren für die Cellulitebildung verantwortlich sind, können hormonelle Umstellungen, ein schwaches Bindegewebe, schlechter Sauerstofftransport, ungesunde Ernährung, Rauchen, Stress, zu geringe Flüssigkeitszufuhr, Bewegungsmangel und ein träges Lymphsystem sein. Allerdings kann man bereits durch kleine Veränderungen der Lebensgewohnheiten die Verbesserung der Haut aktiv steuern.


Muskelaufbau und Förderung der Durchblutung


Muskeln schützen, stützen, stabilisieren und bewegen unsere Knochen und Gelenke und unterstützen das Herz-Kreislauf-System – und damit auch den Blutrückfluss in den Beinen. Ebenso unterstützt ein richtiges Abrollen der Füße schöne Beine und fördert deren Durchblutung. Sinnvoll sind zudem auch Wechselbäder und die Saunanutzung. Tipp: Kaltes Wasser zieht die Venen zusammen und regt dadurch die Durchblutung an.

Stärkung des Bindegewebes


Kollagene geben der Haut Festigkeit und Formbeständigkeit. Für die Herstellung des Kollagens benötigt der Körper ausreichend Eiweiß und Vitamin C. Der Mineralstoff Silicium ist ein wichtiger Bestandteil der Haut und des Bindegewebes. Die Stabilität der Haut wird durch eine siliciumreiche Ernährung verbessert. Silicium ist hauptsächlich in Vollkornprodukten enthalten.

INJOY Tipp:


Gesunde Haut braucht Flüssigkeit. Wasser reinigt und strafft das Gewebe. Es sollten 2-3 Liter pro Tag getrunken werden!